i.am.nothing

blind guardian
zu den tiefen der seele...

who cares...

in memories...

do you really wanna read this again...

leidensgenossen...

[in]visible

www <3

i.am.nothing

...du nimmst mir die Hoffnung und das Leben

Ich will nicht mehr...ich will einfach nicht mehr...meine Eltern stressen nur wegen Schule und dem Scheiß...ich will so nicht leben...ich will hier weg...aber ich will auch meinen Freunden nicht weh tun...es ist alles so verdammt schmerzhaft...

SEKUNDENSCHLAF

Es ist wohl soweit, Zeit zu gehen.
Ich muss es, auch ohne das ich´s will, verstehen.
Du lebst, dein Leben, nicht meins.
Für dich zählt sovieles, für mich nur eines.
Du bist frei, flieg mein Engel.
Befrei dich aus meinen Zwängen!
Fang an, zu leben...
dein Leben.

Mein Leben ist ein Albtraum,
zu real um ihn zu vergessen.
Du warst mein Sekundenschlaf von Licht,
ich werde dich vermissen.

Deine letzten Blicke, tasten mich ab.
Du warst alles was ich hab.
Deine letzten Worte, so sanft und weich,
sie streicheln mich, das war´s dann gleich.
Ein letzter Blick, gefühlvoll wie immer.
Deine Augen machen alles nur noch schlimmer.
Du musst gehen,
auf wiedersehen.

Mein Leben ist ein Albtraum,
zu real um ihn zu vergessen.
Du warst mein Sekundenschlaf von Licht,
ich werde dich vermissen.

Ich habe alle meine Hoffnungen in dich gesetzt,
bevor ich dich kannte selbstverletzt.
Du hast mich da rausgeholt,
ich selbst hab´s nie gewollt.
Du hast mir gezeigt wie man fliegt,
über Nacht und Schatten siegt.
Genau das holt mich jetzt ein,
allein...

Mein Leben ist ein Albtraum,
zu real um ihn zu vergessen.
Du warst mein Sekundenschlaf von Licht,
ich werde dich vermissen.

Ich will nicht das es so wird,
aber du bist nicht mehr da, niemand der hört,
wenn ich um Hilfe schrei.
Es ist vorbei.
Gib mir deine Hand ein letztes Mal,
alles andere ist jetzt egal.
Nur du und ich, allein,
ich will weinen.

Mein Leben ist ein Albtraum,
zu real um ihn zu vergessen.
Du warst mein Sekundenschlaf von Licht,
ich werde dich vermissen.

Tränen fallen aus meinen Augenhöhlen,
mein Arm weint rote Tränen, ohne Gefühle.
Dich zu vermissen, tut mehr weh als alles andere.
Du warst alles, was ganz besonderes.
Ich wollt dich nie verlieren,
es musst doch passieren.
Keine Küsse mehr, bei Nacht,
dein Verlassen, hat überall Nacht gemacht.

Mein Leben ist ein Albtraum,
zu real um ihn zu vergessen.
Du warst mein Sekundenschlaf von Licht,
ich werde dich vermissen.

Wolltest du nicht bis zu Ende bei mir sein?
Ich lass niemand anderen mehr in mein Leben rein!
Du warst alles und bist nun doch verschwunden,
bringt denn alles nur neue Wunden?
Selbst du hast mich jetzt zum Ende hin verletzt,
da ist nichts was dich ersetzt.
Ich suche dich, sinnlos, du bist weg für immer.
Alles wird schwarz, es bleibt ein letzter schwacher Schimmer.

Mein Leben ist ein Albtraum,
zu real um ihn zu vergessen.
Du warst mein Sekundenschlaf von Licht,
ich werde dich vermissen.

Du warst ein Sekundenschlaf von Licht,
halten konnt ich dich nicht.
Du warst mein Engel, ich sterbe einsam,
ich habe geträumt, von uns gemeinsam.
Träume sind Staub, vergehen viel zu schnell.
Du bist weg, es wird nie mehr hell!
Du solltest mich lieben, bis zum Tod.
Du bist weg, nichts wird mehr gut!

Mein Leben ist ein Albtraum,
zu real um ihn zu vergessen.
Du warst mein Sekundenschlaf von Licht,
ich werde dich vermissen.

Ein letzter Kuss, im Regen,
ein letztes mal Fühlen, im Leben.
Eine letzte Nacht, nur wir zwei.
Es geht vorbei.
Du wirst sehen, du wirst dein Leben haben.
Denk nicht an mich, an meine Narben.
Sei frei, nicht wie ich eingesperrt.
Niemand da der mich hört.

Mein Leben ist ein Albtraum,
zu real um ihn zu vergessen.
Du warst mein Sekundenschlaf von Licht,
ich werde dich vermissen.

Jetzt ist es soweit, du gehst.
Ich sehe dich, wie du weinend in der Tür stehst.
Du gibst mir einen Kuss, dein Abschiedsgeschenk.
Sagst das wenn was aufhört auch was neues anfängt.
Aber ich will nichts neues mehr, nur dich.
Ich hasse dieses Leben, ich liebe dich.
Warum musstest du gehen, warum?
Ich frage in die Nacht, es bleibt stumm.

Mein Leben ist ein Albtraum,
zu real um ihn zu vergessen.
Du warst mein Sekundenschlaf von Licht,
ich werde dich vermissen.

Auf wiedersehen,
wo du wirst hingehen,
viel Glück,
komm nie zurück,
ich halt´s nicht aus,
ich will raus.

Mein Leben ist ein Albtraum,
zu real um ihn zu vergessen.
Du warst mein Sekundenschlaf von Licht,
ich werde dich vermissen.
9.4.07 22:17
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de